Die Baustelle auf dem Campus Rütli

Bau2BauBau4

 

 

 

 

 

 

Bau5

 

 

 

 

 

 

Wir waren am Dienstag, den 19.04.2016 auf der Baustelle, auf der unsere neue Schule gebaut wird. Wir hatten viele Fragen, und sie wurden alle beantwortet.

Als wir auf der Baustelle waren hat uns der Projektmanager in einen Raum gebracht und  hat uns Fotos von der Baustelle gezeigt. Dort konnten wir sehen, wie z.B. die neue Schule aussehen wird oder wie der Bauplan von der alten Schule war. Die Campus Rütli Schule war mal eine Kaserne für Soldaten im 1. Weltkrieg.

Die neue Schule wird mit der Oberschule verbunden – mit drei Stockwerken und ungefähr 30 Räumen. Gegenüber der Schule werden ein Elternzentrum und ein WAT – Gebäude gebaut.  WAT bedeutet Werken, Arbeiten und Technik.

Die Schule wird ungefähr von 20 Pfählen getragen, weil da früher ein See war. Sonst würde die Schule versinken.

Auf der Baustelle waren sehr große BauBau6maschinen und Kräne nennt. Sie werden für Sachen benutzt (z.b. Metalle oder auch große Steine), um sie von einer Stelle zur anderen zu transportieren. Ein Arbeiter hat mit einer Maschine die Erde glatt gedrückt. Der Statiker hat uns den Bauplan gezeigt. Sie sagten,  dass die neue Schule viel größer ist als die alte Schule, in den wir gerade Unterricht haben. Der Architekt meinte das die Schule ungefähr am Anfang des Jahres 2018 fertig gebaut ist. Zurzeit arbeiten ungefähr 15 Bauarbeiter auf der Baustelle. Die Schule wird zwei Fußballfelder haben. Wir haben unsere Sporthalle schon bekommen. Unsere neue Schule wird direkt an die Wand von der Oberschule sein und man kann durch die neue Schule in die Oberschule rein. Die Oberschule wird also mit der Grundschule verbunden sein. Es wird auch ein Fahrstuhl für behinderte Menschen gebaut.

Es gab einen Bauleiter, der drauf achten wird, dass z.B. die Fenster in der richtigen Position sind. Der Bauleiter hat uns auch gesagt das auf dem (neuen) Hof  auf dem Boden mit Kreide malen darf

Mehmet G., Eyüphan, Aleyna, Nazar, Nicolas, Aymen, Mert und Melis, Geckos JüL 4-6

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Apple crumble

709595_web_R_by_FotoHiero_pixelio.deWir  freuen uns wahnsinnig auf den nächsten Englischunterricht, denn wir machen Apple crumble. Unser Englischleher hatte uns gesagt: ,,Wir haben eine schlechte Nachricht.“ Wir dachten wir schreiben ein Test. Uhhh!

Dann erlärte er: ,,Wir machen Apple crumble!“ Alle haben sich gefreut.

Die Zutaten:
300 g Mehl, 150 g Zucker, ein wenig Salz, 200 g Butter, 5 Äpfel
Ofentemperatur 180 C

Wir müssen das Mehl , den Zucker und die Butter wiegen.
Danach mixen wir alle Zutaten mit unseren Händen. So bekommen wir Streußel.
Ein paar Minuten später fetten wir die Auflaufform ein. Wir schneiden die Äpfel in kleine Stücke und legen die Äpfelstücke in die Auflaufform hinein. Nun backen wir den Apple Crumble 40 Minuten in  dem Ofen. Und nicht zu vergesen das leckere Vanilleeis essen wir mit dem Apple Crumble zusammen.

713389_web_R_K_by_Dr. Stephan Barth_pixelio.deHmmm!! De luxe! Lecker!

Wollt ihr es auch probieren?

Mert, Melis und Aymen, Geckos JüL4-6

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Parcour

Sport4Sport3Sport2Sport1Sport5Das ist die Quartiers-Halle. Hier haben wir einen Gerätepacour aufgebaut. Ein paar Kinder aus unserer Klasse und der Frösche und Salamander Klasse sollten deshalb etwas früher in die Quartiershalle kommen um Aufbauen zu helfen. Der Pacour hat sehr viel Spaß gemacht! Am besten hat mir die Schaukel gefallen. Ich habe mich so wie Tarzan gefühlt.

Es gab auch eine Station an der es ein Trampolin gab das fand ich auch sehr toll.

 

Es gab viele coole Stationen.

An einer Station gab es 5 Seile auch an dieser Station habe ich mich wie Tarzan gefühlt es hat sehr viel spaß gemacht.

 

Wir haben es eine Woche stehen gelassen für die Kinder der ganzen Schule.

Im Parcour gab es einen großen Umhang unter den mussten  wir durchlaufen

 

Amira, Bissan und Mehmet G., Geckos, JüL 4-6

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Lernen zwischen Fibel und YouTube“

IMG_1433Heute ist eine Veranstaltung in der (neuen) Quartiershalle die heißt“ Lernen zwischen Fibel und YouTube“. Das Programm: als erstes werden jetzt alle Gäste begrüßt,  danach Stellen sich alle vor, anschließend wird dann über  Digitale Medien in der Bildung diskutiert und ganz am Schluss ist eine offene Diskussion. Auch unsere Schule (Frösche Klasse) stellt Das Explorarium vor und jetzt gehts los. Die Leute vergnügen sich am leckeren Buffet.

IMG_1434Fr.Regine Lorenz  hat in der Zeit die Tagung eröffnet. Herr Sascha Wenzel erklärte uns etwas über die Stiftung. Danach kam ein Prof. Dr. Christian Spanngel und er erklärte uns etwas über  Digitale Medien in der Schule.IMG_1458 Mika Clemens hat eine kleine Stromwerkstatt aufgebaut an der sich die Erwachsenen mal probieren können. Jetzt stehen Frau Strauch und Mika Clemens vorne und erzählen uns etwas über die Schulbildung mit Internet(Laptop Unterricht). 2 Kinder (Zahraa und Salma) aus der Frösche Klasse berichten jetzt wie es ihnen gefällt in der Schule mit Internet und Computer/Laptop zu arbeiten und welche Themen sie jetzt im Moment im Explorarium haben. Zahraa stellt uns jetzt eins der Experimente vor und sie werden uns jetzt auch ein wenig aus den Foren vom Explorarium vorlesen.

IMG_1437

Wir haben uns gefreut das wir mit an dem Abend dabei sein dürfen und es war auch ein sehr schöner Abend den wir genossen haben und gleich stossen wir uns auf das Buffet.

Nazar, Amira, Mehmet Emin, Zakaria JüL 4-6, Geckos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Internationaler Tag des älteren Menschen

 

IMG_4707Heute waren 2 ältere Damen bei uns zu Besuch, weil Morgen der Internationale Tag des älteren Menschen ist und damit wir ein bisschen mehr von früher erfahren. Die eine hieß Anita, sie war 95 Jahre alt. Anita ist die linke Dame. Sie hat uns sehr viel und ausführlich über ihre Kindheit erzählt. Es war sehr interessant, die Zeitung (Tagesspiegel) war auch da und hat Bilder von uns gemacht. Anita war sehr nett und  niedlich. Außerdem  hat sie zu uns gesagt, äußerlich sieht sie aus wie 95 aber von innen fühlt sie sich wie 25-30. Sie hat als Kind in Berlin gelebt und ist auch dort geboren. Den Zweiten Weltkrieg hat sie mit erlebt, dort war sie 20 Jahre alt. Sie hat 2 Kinder einen Jungen und ein Mädchen, die auch schon Kinder haben. Anita ist 1919 geboren, in Berlin.

IMG_4704Charlotte ist die rechte Dame sie ist jünger als Anita. Charlotte ist 83 sie hat auch was über sich erzählt z.B das sie als Kind in der Kammer geschlafen hat.  Sie war Kranführerin. Unten auf dem Foto sieht man den Ausweis von ihrer Dienststelle. Charlotte hat auch ein Handy. Sie durften in der Schule keine Bilder anhängen. Und beide Frauen hatten  in der Schule kein Kunst. Früher wurden die Kinder an Sicherheitsgurten befestigt und dann an die Angel gebunden und ins Wasser gelassen und so haben die dann schwimmen gelernt. Charlotte hat einen Bruder der 73 Jahre alt ist. Wir haben den beiden Damen auch Fragen gestellt über ihr Leben früher und heute. Sie hat auch den zweiten Weltkrieg erlebt da war sie neun Jahre alt.

IMG_4709

Es war spannend, etwas über das Leben von früher zu erfahren.

 

 

 

Zakaria, Nazar, Mehmet G., Amira, JüL 4-6, Geckos

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Einschulung auf dem Campus Rütli

imageimage

Am Samstag den 30.8.2014 war die Einschulung auf dem Campus Rütli. Die Kinder des 2. und 3. Schuljahres haben für die neuen Erstklässler ein Theaterstück eingeübt und vorgespielt. Im Schulcafe haben die Frösche und die Geckos Kaffee und Kuchen verkauft, an die Eltern und alle anderen Gäste. Wir haben ca. 200 Euro verdient. Mit dem Geld kaufen unsere Lehrerinnen neue Spielgeräte und Bücher. Die kleinen Erstklässler (Sternekinder) waren sehr aufgeregt. Bei den meisten Kindern waren die Schultüten größer als die Kinder, meistens waren sie bis oben gefüllt. Es hat Spaß gemacht den Kuchen und den Kaffee zu verkaufen. Viele Kinder haben mit ihren Eltern einen Kuchen gebacken, um ihn dann für die Eltern  zu verkaufen. Ein paar Erstklässler haben geweint, als sie aufgerufen wurden, um in ihre Klassen zu gehen Alle Eltern mussten auf dem Schulhof auf die Kinder warten, die Kinder hatten nämlich eine Schulstunde gehabt. Alle Erstklässler haben eine Sonnenblume und eine/n Partner/in bekommen. Die 4-6 Klässler haben ein paar Tage davor viele Schultüten aus Papier angemalt, die wurden dann als Dekoration in der Aula befestigt. Die großen Schüler und Schülerinnen (4-6) sind am Samstag schon um 8:00 Uhr mit ihren Kuchen in die Schule gekommen und haben das Schulcafe vorbereitet.

Amira, Bissan, Aleyna, JüL 4-6, Geckos

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Projektwoche: Bericht über die Lerngruppen

Hier berichten wir was verschiedene Lerngruppen in der Projektwoche machen. In der Delfin-Lerngruppe erstellen man sein eigenes Trikot oder gestaltet ein eigenes T-Shirt oder eine Tasche.

Freundschaftsarmband1 Freundschaftsarmband4

Wir waren in der Orca-Lerngruppe. Alle Kinder haben Freundschaftsarmbänder  mit den Farben der Nationalflaggen gemacht und es hat allen Spaß gemacht.

Freundschaftsarmband2 Freundschaftsarmband5

Im Kunstkeller wurden eigene Spiele entwickelt.

spiele1 spiele2

Dann gab es ein Wettbüro und eine Gruppe hat ein WM-Quartett gemacht.

Fatme Hai-Lerngruppe und Selin Delfin-Lerngruppe

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen